Wie die meisten Internetseiten verwendet auch diese Cookies. Wenn dies für dich in Ordnung ist, dann mach weiter wie gewohnt. Wenn nicht, kannst du hier mehr erfahren.
 
 
 
Auf der Internetseite suchen:
Helfen Sie uns beim Vogelschutz
Home   ›   Klimawandel
Drucken
An einen Freund schicken

Klimawandel

Herausforderung Klimaveränderung
Was ist Klima?
Klima ist das durchschnittliche Wetter einer Region über einen langen Zeitraum. Ein Frühlingstag an einem bestimmten Ort kann zum Beispiel kühl und regnerisch sein. Leute die vor Ort wohnen, wissen aber, dass der Frühling in dieser Region in der Regel eher warm und sonnig ist. Obwohl der einzelne Tag nass ist, ist das Klima in dieser Region eher trocken. Klimaveränderungen haben einen Einfluss auf dieses langjährige Wettermuster. So können zum Beispiel über einen gewissen Zeitraum die Winter nach und nach wärmer werden und die Sommer heisser und trockener.
Klimaveränderungen und Treibhauseffekt
Klimaveränderungen werden durch die globale Klimaerwärmung hervorgerufen, dass heisst eine globale Erhöhung der Temperatur auf der Erde. Wenn es auf der Erde wärmer ist, dann gibt es auch Änderungen in den Niederschlägen und der Höhe des Meeresspiegels mit grossen Einflüssen auf die Wildtiere und den Menschen.
Wenn Wissenschaftler vom Klimawandel reden, dann meinen sie in der Regel die durchschnittliche Erwärmung durch den Treibhauseffekt. Die Glasfenster eines Treibhauses lassen Sonnenlicht durch, halten aber die Wärme im Inneren zurück. Es wird im Inneren dadurch sehr warm und es können Pflanzen wachsen, für die es sonst bei uns im Freien zu kalt wäre.
Die Erde ist von der Atmosphäre umgeben. Diese Atmosphäre, die zum Teil aus der Luft besteht, die wir zum atmen brauchen, besteht aus vielen unterschiedlichen Gasen. Manche Gase, zum Beispiel Kohlendioxid, haben den gleichen Effekt wie die Glasfenster des Treibhauses. Sie lassen die Wärme nicht mehr zurück ins Weltall entweichen. Deswegen werden diese Gase auch Treibhausgase genannt. Das Sonnenlicht kommt durch die Gasschichten bis zur Erdoberfläche. Die Sonnenenergie wird vom Wasser, dem Land und den lebenden Organismen aufgenommen. Später wird diese Energie wieder nach und nach in die Atmosphäre freigelassen. Je höher der Anteil der Treibhausgase ist, desto mehr Wärme bleibt gefangen. Dies wird Treibhauseffekt genannt.
Treibhausgase kommen natürlich vor und in den richtigen Mengen sind sie für die Erde sehr nützlich. Sie lassen die Temperatur auf der Erde ansteigen und ohne sie wäre es auf der Erde zu kalt für Lebewesen. Wenn der Treibhauseffekt aber zu stark wird, dann steigt die Temperatur der Erdoberfläche zu schnell und zu hoch. Schon kleine Temperaturveränderungen können einen grossen Einfluss auf Menschen, Tiere und Pflanzen haben. Der schnelle Temperaturanstieg wird zu extremeren Wetterereignissen wie Zyklone, Überflutungen, Hitzewellen, Dürren und Stürmen führen. Der Meeresspiegel wird ansteigen, wenn das Eis der Polarregionen und der Gletscher schmilzt. Anfang und Ende der Jahreszeiten wird sich verschieben und dies wird alle Lebewesen auf der Erde beeinflussen.
Klimaveränderungen erforschen
Eine Möglichkeit die Klimaveränderungen zu erforschen, ist die Ankunftszeiten der Zugvögel zu beobachten, so wie es mit dem Spring Alive Projekt gemacht wird. Wegen der Klimaerwärmung kehren Zugvögel früher aus den Winterquartieren zurück und legen ihre Eier auch früher. Dadurch haben manche Arten Schwierigkeiten Nahrung zu finden, zum Beispiel wenn die Insekten von denen sie sich ernähren noch nicht geschlüpft sind oder die Beeren noch nicht reif. Die üblichen Brutgebiete können durch die Klimaerwärmung ausserdem plötzlich ungeeignet werden, zum Beispiel wenn es dort zu warm oder zu trocken wird. Manche Vogelarten sind dadurch gezwungen, in andere Gebiete auszuweichen.
Was kann ich gegen die Klimaveränderungen tun?
Was kannst du tun, um die Menge der Treibhausgase in der Atmosphäre zu verringern und die Klimaveränderungen so etwas zu verlangsamen? Versuche:
  • in der Schule und zu Hause Energie zu sparen (Licht ausmachen, wenn man ein Zimmer verlässt, kein Stand-By, sondern Geräte ganz abschalten). Ein grosser Anteil der Elektrizität wird durch die Verbrennung von fossilen Energien (Kohle, Erdöl) gewonnen und setzt eine grosse Menge an CO2 frei.
  • Benutze die öffentlichen Verkehrsmittel und das Velo, anstatt des Autos. Benzin und Diesel sind fossile Rohstoffe, deren Verbrennung viele Treibhausgase freisetzt.
  • Pflanze Bäume, diese nehmen CO2 aus der Luft auf und lagern es im Holz.
  • Trenne und Recycle deinen Abfall. Die Gewinnung der Rohstoffe und die Herstellung neuere Ware kostet viel Energie.
  • Kaufe energiesparenden Produkte.
  • Informiere deine Kollegen und Verwandten über die Klimaveränderungen und zeige ihnen was sie dagegen tun können.

Spring Alive 2019 is supported by

HC Group